Der Park-Kalender

Der Park-Kalender enthält alle Termine zu Aktionen, Vorträgen und Festen im Hochwildschutzpark Hunsrück.

Feb
23
So
2020
Bienenhalterkurs 2020 im Hochwildschutzpark
Feb 23 um 13:00 – Sep 12 um 14:00
Bienenhalterkurs 2020 im Hochwildschutzpark

Jeder der gerne mit Tieren arbeitet und aktiv Naturschutz betreiben möchte, findet in der Bienenhaltung ein abwechslungsreiches Hobby, das sich in Bezug auf die Kosten sogar selbst trägt. Es bietet einen Ausgleich zum heute immer hektischer werdenden Arbeits- oder Schulalltag und kann ohne viel Zeitaufwand betrieben werden. Darüber hinaus halten die Produkte der Bienen den Bienenhalter jung und gesund.


Ziel des Kurses
ist es, maximal 10 interessierten Laien alle nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln, damit sie selbstständig in der Lage sind, Bienenvölker naturnah im Jahresverlauf zu betreuen und gesund zu halten.

Ablauf des Bienenhalterkurses
Am Anfang des Jahres sind 1-2 Workshops bzw. Vorträge über insgesamt ca. 6 Stunden geplant. Hierbei werden die theoretischen Grundlagen besprochen und es folgt eine praktische Einweisung in die Grundausstattung und Gerätschaften sowie das Vorbereiten der Beuten für den Start in die Bienenhaltung.
Von April bis September ist pro Monat ein regenfreier Samstagnachmittagstermin ab 14 Uhr (ca. 2-4 Std.) geplant, an dem die praktischen Arbeiten am Bienenvolk durchgeführt werden.
Etwa 3 Wochen nach dem ersten Frost ist noch ein kurzer Termin zur Winterbehandlung vorgesehen.
Wer möchte kann mich gerne öfters zu den Bienen begleiten.

Voraussetzungen
Außer Interesse und Spaß am Umgang mit Bienen braucht man grundsätzlich keine besonderen Vorrausetzungen. Natürlich sollte man keine Angst vor Bienenstichen haben bzw. nicht allergisch auf Bienenstiche reagieren.

Kursinhalte
Organisation der Imkerei, rechtliche Grundlagen zur Bienenhaltung, Biologie und Produkte der Honigbienen.
Einweisung in die Grundausstattung, Geräte und Materialien, notwendige Kenntnisse und Empfehlungen zur Beschaffung.
Praktische Völkerführung im Jahresverlauf an diversen Beutesystemen wie Einraumbeute mit Kuntzschmaß, TopBarHive (Afrikanische Beute) oder eine Magazinbeute (nach Zander) wie Sie die Imker i.d.R. benutzen.
Vermehren und Beschaffen von Bienenvölker sowie Einsetzen in die Beute. Wenn es sich ergibt auch das Fangen eines Bienenschwarms.
Honigernte/-Verarbeitung und Blick auf die Aspekte die beim Inverkehrbringen zu beachten sind.
Regelmäßige Beurteilung der Völker in Bezug auf Stärke, Verhalten, Gesundheit, etc.
Durchführen aller praktischen Maßnahmen, die nötig sind, um die Gesundheit der Bienen im Jahresverlauf aufrechtzuhalten bzw. um Krankheiten vorzubeugen. Dazu gehört neben der Behandlung gegen die Varroamilbe auch die Hygiene im Bienenvolk wie bspw. die Wabenerneuerung sowie das Erkennen von Krankheiten.
Reinigen und Desinfizieren der Beute und Gerätschaften sowie die Wachsverarbeitung.
Weitere Details zum Kurs sind im Flyer zum Herunterladen enthalten.

Was wird benötigt?
Grundsätzlich braucht man für den Kurs nichts anzuschaffen, es empfiehlt sich jedoch für den praktischen Teil mindestens einen Imkerschleier und evtl. Handschuhe zuzulegen, um das Risiko eines Stiches zu minimieren.
Wer parallel zum Kurs in die Bienenhaltung einsteigt, hat den größten Lernerfolg. Jeder ist natürlich frei in der Wahl des Beutesystems. Details und Empfehlungen erfahren Sie in den ersten Workshops.

Veranstaltungsort
Die Workshops, Praxiskurse und Vorträge werden in der Zooschule und im Schulbiotop des Hochwildschutzparks Hunsrück in Rheinböllen stattfinden.

Kosten
Der Kostenbeitrag für den Kurs beträgt für Erwachsene 180 € und für Jugendliche, Azubis und Studenten 90 €.

Anmeldung
Bei Interesse, bitte eine formlose Email, gerne auch mit einem kurzen Statement und besonderen Wünschen an Jens Müller oder über unser Kontaktformular des Hochwildschutzparks.

Terminplan Bienenhalterkurs 2020:
Sonntag, 23. Februar 2020
Vortrag „Faszination Bienen“ 13-15 Uhr; Bistro am See, Hochwildschutzpark Hunsrück
Im Vortrag werden Lebensweise und Anforderungen der Bienen, Wespen & Co. vorgestellt, und man erhält Tipps, wie man selbst zur Verbesserung derer Lebensräume beitragen kann. Darüber hinaus erfährt man wie es um die Honigbienen steht und wie man in die naturnahe Bienenhaltung bzw. Imkerei einsteigen kann.

Samstag, 7. März 2020
Zooschule, Hochwildschutzpark Hunsrück
Grundlagenworkshop Bienenhalterkurs; 10 – ca.16 Uhr; Hochwildschutzpark Hunsrück
Vortrag und Demo zu den Themen:
Allgemeines zur Bienenhaltung;
Rechte & Pflichten;
Biologie der Honigbiene und Aufbau des Bien;
Tätigkeiten in der Bienenhaltung;
Vorstellung verschiedener Beutesysteme und Werkzeuge;
Rähmchen – Demo und Vorbereitung;
Hinweise zur weiteren Vorgehensweise und Ausblick auf die Praxistage.

Samstag, 18. April 2020
Praxiskurs 1; Lehrbienenstand Zooschule, Hochwildschutzpark Hunsrück
Beurteilung von Standort, Futtervorrat und Vitalitätszustand (Stärke, Gesundheit, Eigenschaften) der Völker;
Erkennen und Bestimmen von Zellinhalten, Zellen und Wesen im Volk;
Grundkenntnisse zur Erweiterung und Methoden zur mechanische Reduzierung der Varroamilbe;
Möglichkeiten und Verfahren zum Umgang mit schwachen Völkern;
Führen einer Stockkarte.

Samstag, 16. Mai 2020
Praxiskurs 2; Lehrbienenstand Zooschule, Hochwildschutzpark Hunsrück
Durchführen eines Gesundheitschecks und der Schwarmkontrolle;
Bestimmen der Zellinhalte, Zellen und Wesen sowie der Schwarmstimmung, Ausschneiden der Drohnenbrut;
Führen der Stockkarte;
Einen Ableger bilden;
Schwarmfang (Theorie);
Reizfütterung.

Samstag, 13. Juni 2020
Praxiskurs 3; Lehrbienenstand Zooschule, Hochwildschutzpark Hunsrück
Prüfen der Honigreife;
Ernten und Verarbeiten von Honig;
Verwendung von Bienenflucht, Schleuder und Doppelsieben;
Pflegen der Jungvölker;
Führen eines Honigbuches.

Samstag, 18. Juli 2020
Praxiskurs 4; Lehrbienenstand Zooschule, Hochwildschutzpark Hunsrück
Vertiefen der Grundlagen zur Varroamilbe und deren Entwicklung;
Gemüll-/Varroa-Diagnose;
Varroabehandlung;
Wabenerneuerung, Kunstschwarmbildung;
Beurteilen des Volkes nach der Sommersonnenwende ( → Drohnenrahmen);
evtl. letzte Honigernte;
Vertiefen der Krankheitsmerkmale;
Führen eines Bestandsbuches.

Samstag 08. August 2020
Praxiskurs 5; Lehrbienenstand Zooschule, Hochwildschutzpark Hunsrück
Vertiefen der Grundlagen zur Varroamilbe und ggf. Varroabehandlung;
Gemüll-/Varroa-Diagnose;
Beurteilen und Vorbereiten des Volkes auf den Winter;
Vertiefen der Krankheitsmerkmale;

Samstag, 05. September 2020
Praxiskurs 6; Lehrbienenstand Zooschule, Hochwildschutzpark Hunsrück
Bewerten des Futtervorrates und Auffütterung;
Wachsaufarbeitung;
Prüfen und ggf. Varroamilbenbehndlung;

→ Formeller Abschluss des Kurses

An einem Samstag gegen Ende November/Anfang Dezember 2020
Winterbehandlung – Lehrbienenstand Zooschule, Hochwildschutzpark Hunsrück

3 Wochen nach dem erstem Frost
Durchführen der Varroa-Winterbehandlung.

Hinweis:
Bienenhaltung ist wetter- und ereignisabhängig, so dass sich Termine kurzfristig verschieben können!
Alle Praxistermine sind vorbehaltlich guten Wetters um 14 Uhr geplant. Bei schlechtem Wetter wird der Termin eine Woche später nachgeholt. Die wesentlichen Themen werden an mehrere Terminen wiederholt und geübt. Je nach Volks-, Wetter- und Trachtentwicklung verschieben sich die Inhalte der Praxiskurse.