Parknachrichten zum Thema

16.05.2020

Hirschziegenantilopenkalb

Unserem Park-Paparazzo Rudi entgeht nichts. Denn noch sehr scheu, ganz wie die Eltern, ist der Nachwuchs bei den Hirschziegenantilopen nur mit einem geübten Auge und einer guten Kamera auszumachen. Hat man es schließlich entdeckt, ist man geneigt zu sagen: „Was ein süßes Kitz“. Doch wie bei Rothirsch oder Damhirsch sind die Jungtiere bei den Antilopen Kälber. Und das ergibt dann die schöne deutsche Bezeichnung Hirschziegenantilopenkalb.

Mehr ...

21.02.2020

Ziegenfamilie 2020

Zuverlässig ist schon früh im Jahr lebensfreudiger Nachwuchs bei den Ziegen zu bestaunen. Es wuselt geradezu im Ziegengehege. Ihr Browser ist zu alt, um dieses Video anzuschauen, sorry!

Mehr ...

23.01.2020

Vorsichtige Annäherungen unter Lamas

Vor wenigen Wochen ist Gandalf zur Lama-Gruppe hinzugestoßen. Noch nicht im Gehege fand bereits die Begrüßung unter den Lamas statt. Doch bevor ein Neuer in die Wohngemeinschaft gelassen wird, zeigen die Alteingesessenen über ihre Körpersprache erst einmal eine Mischung aus Interesse, Neugier, Aufmerksamkeit, aber auch Vorsicht vor dem Neuen und eine gewisse Anspannung gegenüber dem Fremdem. Nicht anders als bei uns Menschen …

Mehr ...

21.11.2019

Hirschziegenantilopenbock

Seit ein paar Wochen ist im Hochwildschutzpark Hunsrück eine Gruppe von Hirschziegenantilopen eingezogen. Ihr neues Zuhause befindet sich zwischen den Waschbären und den Hochlandrindern.
Hirschziegenantilopen waren früher in Indien eine weit verbreitete und häufige Antilopenart. Ihre Schönheit wurde ihnen jedoch zum Verhängnis und die Bestände wurden stark bejagt. Der Bestand gilt heute jedoch als ungefährdet.

Mehr ...

08.08.2019

Bisonfamilie mit Kalb

„Darf ich vorstellen?“… „Sitting Bull“ und sein jüngster Ableger „Little Bull“… Vier Tage jung…

Mehr ...

16.06.2019

Junges schwarzes Schaf

Wir, das sind die drei kleinen Ausreißer aus dem Schafsgehege. Sie müssen sich keine Sorgen machen und die Tierpfleger alarmieren. Da wo wir rauskommen, kommen wir auch wieder rein. Spätestens wenn Mama oder Tante uns rufen oder der Hunger sich bemerkbar macht, schlüpfen wir wieder in unser Gehege. Versuchen Sie bitte nicht uns einzufangen und zurückzusetzen, das macht uns Stress und tut uns nicht gut. Einzig auf Ihre angeleinten Lieblinge müssen Sie etwas aufpassen. Vielen Dank, für ihre Fürsorge und ihre Aufmerksamkeit!

Mehr ...

10.06.2019

Silberfuchswelpe

Gleich 6 Welpen haben das Licht des Hunsrücks erblickt. Noch sehen die braunen Knäuel alle gleich aus. Man darf gespannt sein, wie das Fell der Sprösslinge sich weiter entwickeln wird – bei einem Silberfuchs als Vater …

Mehr ...

03.06.2019

Polarwolfnachwuchs 2019

Es ist wieder soweit … bei den Polarwölfen gibt es Nachwuchs!
Es sind zwei Welpen, oder mehr? Von der Wolfskanzel aus hat man einen super Überblick und mit etwas Glück könnt ihr auch jetzt schon den ein oder anderen Blick auf die Welpen erhaschen.
Und in ca. zwei Wochen wissen wir genau, wieviele es sind. Dann nämlich, wenn die Welpen ihre ersten größeren Runden drehen.

Mehr ...

18.05.2019

Zebramangustennnachwuchs

Jetzt ist die Zeit gekommen, in der in vielen Gehegen Nachwuchs entdeckt werden kann.
So z.B. bei den Schafen, bei denen die Kleinen von Anfang an die Welt entdecken wollen, während bei den Zebramangusten der wenige Tage alte Nachwuchs streng behütet wird und man etwas Geduld mitbringen muss, um sie beobachten zu können.

Mehr ...

18.04.2019

Weißer Damhirsch

Seit ein paar Tagen hat ein weißer Damhirsch das Hirschgehege der Damhirsche bezogen. An der ausgeprägten Schaufelbildung im Geweih ist er sofort eindeutig als Damwild zu identifizieren.
Unser Neuer ist 4 Jahre alt.

Mehr ...