Neuzugang Jakobschafe

16.09.2018

Infoseiten: Jakobschaf Neuzugang


Seit ein paar Wochen haben wir Jakobschafe im Park.

Die auch Vierhorn- oder Mehrhornschafe genannten Tiere sind eine seltene Schafrasse. Sowohl Männchen wie auch Weibchen können 2 bis 6 Hörner tragen. Dies, sowie ihre gefleckte Wolle heben die Tiere deutlich von anderen Schafrassen ab. In Deutschland war diese Rasse nie stark verbreitet, hauptsächlich wurden sie in Großbritannien gehalten. 1960 gab es keine Tiere mehr auf dem europäischen Festland, nur noch in Großbritannien wurden wenige hundert Tiere gehalten. Einige engagierte Züchter schafften es einen Verein zu gründen und die Tiere wieder stärker zu vermehren. Auch in Deutschland gibt es wieder Jakobschafe, aber nur einige hundert Tiere.
Erste Gemälde mit Jakobschafen stammen aus dem 17. Jahrhundert und früher. Sie zeigen, dass die Tiere wegen ihres seltsamen Aussehens in den Parks der Adeligen gehalten wurden.

Wir haben 9 Tiere, darunter 1 junger Bock, der uns hoffentlich nächstes Jahr Nachwuchs beschert. Wir setzen sie traditionell ein, indem wir die Herde immer auf Flächen mit hohem Gras stellen. Diese können die Jakobschafe dann nach und nach abfressen. Das ist schonender für die Fläche und beschert den Tieren das ganze Jahr über die beste Nahrung.